Autohersteller
         Audi
  BMW
Mercedes
  VW
  Toyota
  Honda
  Hyundai
  Mazda
Ford
  Nissan
  Peugeot
  Mitsubishi
  Impressum


image 2
 
Technik und Vorteile des Brennstoffzellenautos


 
Brennstoffzellenfahrzeuge fahren mit 100% Wasserstoff und geben keine Schwermettalle oder andere giftige Stoffe wie zum Beispiel Feinstaub an die Umwelt ab. Nur Wasser in Form von heißem Dampf entweicht dem Auspuff. Im besten Fall wird Hydrogen, was in der Industrie als Abfallprodukt entsteht in Wasserstofftankstellen eingespeist. Durch das Hydorgen wird ein hochmoderner Elektromotor angetrieben. In der Brennstoffzelle verschmelzen Wasserstoff und Sauerstoff, was bleibt ist reines Wasser, Diese kalte Verbrennung setzt die nötige Energie frei. Diese Art der Verbrennung ist doppelt so effizient wie ein normaler Benzinmotor. Und natürlich ist das Wasserstoffauto 100% emissionsfrei. Da die Brennstoffzelle Strom für den Antrieb produziert, sind Autos mit Brennstoffzelle eigentlich auch Elektroautos.

Bei Brennstoffzellenfahrzeugen muss man sich allerdings keine Sorgen um die Reichweite machen, 400-700 Kilometer am Stück sind für den Wasserstoffantrieb kein Problem. Und das Tanken dauert wie beim Benzinmotor nur 2-3 Minuten. Und zu guter Letzt freuen sich  Wasserstoffauto Besitzer über die Befreiung bei den Mautgebühren.